“Time-Out” für den Frieden

Im Angesicht der absurden Kriege, die unseren Planeten verwunden, verbinden wir uns täglich um ]12 Uhr Mittags , in einem Moment der Stille, um gemeinsam das Geschenk des Friedens zu erbitten. Während des Zweiten Golfkriegs 1990/91 entstanden, besteht das Time-Out aus einem kurzen Gebet oder einer Schweigeminute, jeden Tag um 12 Uhr Ortszeit, um den Frieden zu erbitten und uns neu an den persönlichen Einsatz dafür, dort wo wir leben, zu erinnern.

"Vereint mit tausenden Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aller Länder der Welt bitten wir dich um den Frieden in jedem Land der Erde, besonders für… (Kriegsländer aufzählen) und überall wo Gewalt und Ungerechtigkeit herrschen. Wir setzen uns ein, die Goldene Regel umzusetzen: "Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest!", um den Frieden dort hinzubringen, wo wir leben und wo wir an einer geeinten Welt bauen".